Anbaugebiete


Seit 2500 Jahren wird in der fruchtbaren Ebene der Mesogia in Attika Wein angebaut, beguenstigt durch die heiße Sonne, die Nähe des Meeres und den geringen Niederschlag, die ein warmes, trockenes Klima schaffen.

Die Gemeinde Erchia, das heutige Spata, wo sich die Weingärten der Familie Georga befinden, war schon im Altertum bekannt fuer ihren Weinbau und galt als Stadt des Weingeistes. Hier befanden sich die Weingäerten des Alkibiades, und hier war die geistige Heimat von Xenophon und Isokrates.

Wer sich mit Wein beschäftigt, weiß, daß die Qualität des Weins, sein Geruch und seine natürlichen Eigenschaften vom Weingarten abhängen. Der biologische Anbau misst diesem Umstand besondere Bedeutung bei. Die Trauben aus biologischem Anbau sind frei von jeglicher chemischer Substanz (Insektizide, Herbizide und Düngemittel) und wachsen auf gesundem Boden, der alle Nährstoffe bietet, die einen Wein von reichem Charakter, Geschmack und Aroma garantieren. Der geringere Ertrag und die niedrige Produktivitaet unserer trockenen Weingaerten (2500 - 4000 kg / Hektar) sind der Preis für die Qualität des Endprodukts.