Retsina

 

Sehen Sie mehr Retsina Artikel

Retsina mit seinem vollen Geschmack und seiner Bernsteinfarbe gehoert seit altersher zu den beliebtesten griechischen Tischweinen. Das Harz, das traditionell als natuerliches Konservie-rungsmittel mit antiseptischen Eigenschaften benutzt wird, wird durch Anzapfen der in Attika wild wachsenden Piniensorte ( Pinus halepensis) gewonnen.

Der charakteristische Geschmack der Pinie und der fruchtige Koerper des Savationo geben dem Retsina, den wir aus ausgesuchten, biologisch angebauten Trauben herstellen, eine neue Dimension

Geschichte und Herkunft des Retsina

·Seit dem Altertum wird dem Wein Harz zugesetzt, das als natürliches Konservierungsmittel die Lebensdauer des Weins verlaengert.

Untersuchungen an organischen Resten von Gefaessen auf Kreta und dem griechischen Festland, die im Archaeologischen Nationalmuseum ausgestellt sind, haben gezeigt, dass die Minoer schon ab 1700 v.Chr. Reben angepflanzt, gekeltert und Wein mit Harz hergestellt haben. Die Minoer haben nicht nur geharzten Wein zum Kochen verwendet, sondern ihn auch bekannt gemacht. Chemische Analysen haben auch das Vorhandensein gerauchter Eiche nachgewiesen, mit welcher der Geschmack des Weins angereichert wurde.
www.nationalgeographic.gr/0200/lept.htm


Der Ursprung des Retsina ist unbekannt, obwohl verschiedene Arten von Wein mit Harz schon in praehistorischer Zeit verbreitet waren
Heutzutage finden sich zahlreiche "geharzte" Sorten aus unterschiedlichen "Schulen" in allen Teilen Griechenlands (von Mazedonien bis nach Kreta) mit erheblichen Geschmacksunter-schieden. Die Sorte, die sich am besten fuer Retsina eignet, ist jedoch der Savatiano der Mesogia.

Retsina hat erklaerte Freunde ... und Feinde, sowohl in Griechenland als auch im Ausland. Mit Sicherheit laesst der Geschmack niemanden gleichgueltig. Gekuehlt eignet sich dieser Wein vorzueglich als Getraenk zu kraeftigen und pikanten Speisen.

Retsina 2001, traditionelle Bezeichnung auf 10.000 numerierten Flaschen,
ein Erzeugnis organischer Weinherstellung aus organischem Anbau.

Merkmale

Savatiano der Mesogia von harziger Frische mit diskretem Piniengeschmack, der reichen Nachgeschmack und Moussieren bewirkt, ohne den fruchtigen Charakter der Sorte zu ueberdecken. Ein ernstzunehmender Versuch milder, organischer Weinherstellung ohne chemische Zusätze.

RETSINA ARTIKEL

Reportagen 06.06.2007
Der "
neue" Retsina Kultwein mit kulturellem Hintergrund
Von Karl Bajano
Foto:Pinientranen - betorender Duft nach Menthol, Weihrauch, Petrol und Bluten
Retsina, so das allgemein vorherrschende Geschmacksbild, das ist schrager bis skurriler, bitterlich-harziger Wein mit einem Geschmack zwischen Essig mit Fichtennadel-Shampoo und abgestandenem Apfelsaft mit Terpentinaroma. Da erscheint es verstandlich, dass der Weinliebhaber und -kenner diesen Weintyp als inakzeptabel ad acta gelegt hat. Weiter...

Top